Zwei der ältesten bekannten Koran-Abschriften stehen jetzt digitalisiert im Internet bereit. Weitere alte Texte aus dem islamischen Raum sind ebenfalls schon online, andere sollen folgen.

Zwei Koran-Abschriften - von denen zumindest eine sogar noch aus dem Jahrhundert des Propheten Mohammed stammen könnte - wurden jetzt digitalisiert und der interessierten Öffentlichkeit im Internet zugänglich gemacht (www.vmr.bham.ac.uk). Sie stammen aus der Sammlung von Alphonse Mingana (1878-1937), eines Orientalisten und leidenschaftlichen Sammlers alter Schriften, der seine letzten Lebensjahre als Handschriftenkurator in Birmingham verbrachte. Aus dieser Sammlung sind bereits 10.000 Seiten alter arabischer Texte, etwa aus dem 16. Jahrhundert, ebenfalls digitalisiert. Weitere Seiten und Dokumente aus den rund 3000 Werken der so genannten Mingana-Sammlung sollen folgen.

"Die Koran-Abschriften sind erstaunlich alt", erklärt Peter Robinson, Theologe an der University of Birmingham, der das Projekt auch leitet. "Eine dieser Abschriften mit der Nummer 1572 stammt eventuell aus jenem Jahrhundert, in dem der Prophet Mohammed starb. Das wäre dann eine der ältesten Koran-Abschriften, die es überhaupt gibt." Die Mingana-Sammlung enthält mehr als 3000 Manuskripte in 11 Sprachen, die einen geschichtlichen Zeitraum von tausend Jahre umspannen. Das Team um Peter Robinson will möglichst den gesamten Manuskriptbestand digitalisieren und ins Internet stellen. "Wir wollen nicht, dass diese wunderbaren Dokumente in einem unbeweglichen Archiv bleiben, das schwer zu nutzen ist und zu dem man nur unter Schwierigkeiten Zugang erhält. Eine Sammlung wie die von Mingana sollte betrachtet und kommentiert werden können. Die Technologie liefert eine ideale Möglichkeit, um ein Archiv dieser Art zu erstellen."

Hier sind die Koran-Abschriften:

http://vmr.bham.ac.uk/Collections/Mingana/Islamic_Arabic_1572/table/

Letzte Änderung am 25.01.2017
Gelesen 647 mal

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Neu hinzugekommen

br

Twitter