AL-LAYL

Sure 92

DIE NACHT

offenbart in Mekka

Diese Sure von 21 Versen wurde in Mekka offenbart und nach dem Wortlayl(Nacht) in Vers eins benannt. Sie fordert die Menschen dazu auf, so zu handeln, dass sie davon profitieren, und all das zu meiden, was sie ins Verderben stürzt.

IM NAMEN GOTTES, DES ERBARMERS, DES BARMHERZIGEN!

1. Bei der Nacht, wenn sie (die Erde mit ihrer Finsternis) verhüllt;

2. Und beim Tag, wenn er sich in Helligkeit enthüllt;

3. Und bei dem (Glorreichen), der Mann und Frau erschaffen hat -

4. Wahrlich, euer Bemühen ist unterschiedlich (in seiner Art und seinem Zweck).

5. Was den angeht, der hingibt (von seinem Vermögen zum Wohlgefallen Gottes) und sich hütet vor Ungehorsam gegen Gott in Ehrfurcht vor Ihm und in Frömmigkeit,

6. Und das Beste bestätigt (im Glauben, Handeln und der Vergeltung, die gewährt wird),

7. Für den werden Wir den Pfad zu einem Zustand des Wohlbefindens leicht machen (und ihm Errettung zuteil werden lassen nach einer mühelosen Abrechnung).

8. Doch was den angeht, der geizig ist und meint, er sei sich selbst genug und unabhängig von Ihm,

9. Und das Beste leugnet (im Glauben, Handeln und der Vergeltung, die gewährt wird),

10. Für den werden Wir den Pfad zu Unannehmlichkeiten leicht machen (und ihm Strafe zuteil werden lassen nach einer mühevollen Abrechnung).

11. Und sein Vermögen wird ihm nichts nützen, wenn er ins Verderben stürzt.

12. Uns obliegt fürwahr, Rechtleitung zu gewähren;

13. Und Uns gehört das Jenseits geradeso wie das vorherige (Leben).

14. Und so warne Ich euch vor einem Feuer, das hell lodert.

15. Niemand wird darin eingehen, um zu brennen, außer dem Unseligsten,

16. Der (Meine Offenbarung) leugnet und sich abwendet.

17. Und weit davon (dem Feuer) wird der entfernt sein, der sich am meisten vor Ungehorsam gegen Gott hütet in Ehrfurcht vor Ihm und in Frömmigkeit;

18. Der sein Vermögen hingibt (für Gottes Sache und für die Bedürftigen), um so an Reinheit zuzunehmen,

19. Ohne dass es jemanden gäbe, der ihm einen Gefallen erwiesen hat, sodass er dafür etwas zu geben hätte, oder irgendeine Vergeltung erwarten würde für das, was er hingibt.

20. (Vielmehr gibt er) nur weil er sich danach sehnt, das Wohlgefallen seines Herrn, des Höchsten, zu erlangen.

21. Gewiss wird er wohl zufrieden sein (mit seinem Herrn, und sein Herr mit ihm).

Neu hinzugekommen

br

Twitter