AN-NABA’

Sure 78

DIE WICHTIGE KUNDE

offenbart in Mekka

In Mekka offenbart und aus 40 Versen bestehend, bezieht diese Sure ihren Namen vom Wortnaba’(wichtige Kunde) in Vers 2. Sie befasst sich vor allem mit dem Tag der Wiederauferstehung; ferner lenkt sie die Aufmerksamkeit auf einige Manifestationen von Gottes Allmacht im Universum.

IM NAMEN GOTTES, DES ERBARMERS, DES BARMHERZIGEN!

1. Worüber befragen sie einander? -

2. Über die wichtige Kunde,

3. Über die sie uneins sind.

4. Nein, fürwahr! (Sie brauchen weder untereinander uneins zu sein, noch sich gegenseitig darüber zu befragen:) Bald schon werden sie (es) wissen!

5. Abermals nein, fürwahr! Bald schon werden sie (es) wissen.

6. Haben Wir die Erde nicht zu einer Wiege gemacht,

7. Und die Berge zu Pflöcken?

8. Und Wir haben euch in Paaren erschaffen.

9. Und Wir haben euren Schlaf zum Ausruhen gemacht.

10. Und Wir haben die Nacht zu einem Gewand gemacht (das sowohl euch als auch die Welt bedeckt).

11. Und Wir haben den Tag zum Streben nach Lebensunterhalt gemacht.

12. Und Wir haben über euch sieben feststehende Firmamente errichtet.

13. Und Wir haben (darein) eine Lampe gesetzt, die strahlt auf prachtvolle Weise.

14. Und Wir schicken aus den Regenwolken Wasser im Überfluss herab,

15. Sodass Wir damit Getreidekörner und Pflanzen hervorbringen,

16. Und dicht bewachsene, prunkvolle Gärten.

17. Wahrlich, der Tag des Jüngsten Gerichts und der Entscheidung ist ein festgesetzter Zeitpunkt (als Ergebnis all dessen, was in dieser Welt geschieht).

18. Der Tag, an dem in die Posaune gestoßen wird und ihr alle herbeikommt in Scharen,

19. Und der Himmel geöffnet wird (für den Abstieg der Engel) und sich (gleichsam) in Tore verwandeln wird (damit die Welt der Engel und die Welt der Menschen sich miteinander verbinden);

20. Und die Berge in Bewegung geraten und so werden, als hätte es sie nie gegeben.

21. Wahrlich, die Hölle liegt als Ort der Überwachung bereit,

22. Für die (ungläubigen) Aufrührer, (und) als festgesetzte Heimstätte (die sie sich selbst bereitet haben, während sie in dieser Welt weilten),

23. In der sie für unendlich lange Zeit bleiben werden.

24. Dort werden sie weder Kühlung noch irgendetwas zu Trinken zu kosten bekommen,

25. Außer siedendem Wasser und ungenießbarer Flüssigkeit,

26. Eine Vergeltung, die (ihren Sünden) angemessen ist.

27. Denn sie pflegten nicht zu erwarten, dass sie (für ihre Taten) zur Rechenschaft gezogen werden;

28. Und sie leugneten Unsere Offenbarungen (und Unsere anderen Zeichen im Universum), indem sie sie bewusst und hartnäckig bestritten.

29. Und alles (was sie taten) haben Wir in einem Bericht niedergeschrieben.

30. Also: „Kostet (die Früchte eurer Taten), und Wir werden euch in nichts mehren außer im Leiden.“

31. Für die Gottesfürchtigen, Frommen wird fürwahr Erfolg bestimmt sein:

32. Gärten und Weinberge,

33. Und jugendfrische Jungfrauen mit vollen Brüsten von gleichem Alter;

34. Und ein randvoller Becher,

35. Dort werden sie weder unnützes Gerede noch Lüge vernehmen.

36. (All dies als) Vergeltung von deinem Herrn, eine Gabe entsprechend (Seiner) Berechnung zu voller Zufriedenheit -

37. Dem Herrn der Himmel und der Erde und all dessen, was zwischen ihnen ist, dem Erbarmer. Niemand wird imstande sein, Ihn anzusprechen.

38. An diesem Tag werden der Geist und die Engel in Reihen stehen. Niemand wird sprechen außer ihm, dem es der Erbarmer gestattet hat, und er wird sagen, was richtig ist.

39. Dieser Tag (des Jüngsten Gerichts) ist der vollkommen wahre Tag (an dem die Wahrheit obsiegen wird). Wer also immer will, der möge den Weg der Rückkehr zu seinem Herrn einschlagen.

40. Wir haben euch fürwahr vor einer Strafe gewarnt, die ganz nahe bevorsteht. An diesem Tag wird der Mensch auf das blicken, was er (aus dieser Welt) mit seinen eigenen Händen vorausgeschickt hat, und die Ungläubigen werden sagen: „Ach, wären wir doch nichts weiter als Staub (anstatt ein verantwortliches Geschöpf mit Bewusstsein und freiem Willen)!“

Neu hinzugekommen

br

Twitter